Sonntag, 25. August 2013

Gamescom 2013

Wie ich in einem vorherigen post ja schon erwähnt hatte, war ich diese Woche auf der Gamescom in Köln. Zum ersten mal wohl bemerkt und ich bin, naja wie soll ich es ausdrücken....etwas enttäuscht.
Nicht von dem Angebot sondern eher von der...Ausführung und Planung.
Ich mein, die Herrschaften machen das ja nicht zum ersten mal und sind trotzdem so unkoordiniert irgendwie.
Es wurden einfach viel zu vielen Leuten Karten verkauft.
Ein drittel davon hätte gereicht, dafür vielleicht einfach ein paar Tage länger.
Es war unmöglich sich mehrere Spiele an einem Tag anzuschauen, weil man bei Assasins Creed zum Beispiel an die 4 Stunden anstehen musste.
Andere Spiele wie COD, Diablo, Fifa, und Battlefield wurden mindestens genauso übertrieben gehypet.
Lediglich das Spiel "last of us" hatte keine Schlange, weil das Spiel halt auch schon draußen ist!

Leider war es mir aufgrund der vielen Besucher nicht möglich die Spiele, die ich gern gesehen hätte, wegen denen ich auch da war, anzuzocken.
Einfach weil ich nicht einsehe mich für 10 minuten 4-5 Stunden anzustellen.

Gegen eins und nochmal gegen 5 hatte Playstation einen Special Guest angeworben.
Mc Fitti.
Nicht jedermanns Sache, und anscheinend sehr gut bezahlt.
Jeder 5 Wort war "Geilon, ich glaub ich kauf mir gleich erstmal eine Playstation". 
Klar, dass der werte Herr geld verdienen möchte aber er hätte echt ne Nummer runterschalten können.
Das coole an seinem Auftritt? Die zehn tonnen Konfetti die er auf sein Publikum warf.

Um jetzt nicht nur schlechtes zu sagen, es war immerhin nicht nur schlecht erzähl ich einfach mal von den netten Leuten die da waren, die tollen Cosplays und die super Umgebung plus das tolle feeling!


Alles in allem, war es zwar ein schöner aber echt sehr anstrengender Tag.
Ich bin mir wirklich nicht sicher ob ich nächstes Jahr nochmal hingehen würde, solange nichts an der Planung verändert wird.



Kommentare:

  1. Das sie dieses Jahr mehr Karten verkauft haben als üblich hat mich auch eher stutzig gemacht. Das ist doch alles nur kontraproduktiv. Wie du schon sagst, dann lieber ein paar Tage mehr. Es ist ja immerhin gut besucht und ich würde mir sogar ein Tag Urlaub nehmen um unter der Woche hinzugehen, wenn eben weniger los ist (schon mal keine Schüler). Es wirkt mittlerweile leider nur noch kommerz.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das hört sich tatsächlich eher nach Enttäuschung als nach Vergnügen an, schade :-/

    AntwortenLöschen